Wie diagnostiziert und behandelt man eine Dyskalkulie?

 

In einer Pressemitteilung zeigt sich der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie - BVL - erfreut, dass erstmals eine Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung der Rechenstörung entwickelt wurde.

 

Diese zeigt, wie die Diagnostik durchgeführt werden soll und mit welchen Methoden Menschen mit einer Rechenstörung geholfen werden kann. Die Empfehlungen der Leitlinie gelten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 

Diese sogenannte S3-Leitlinie wurde erstmals am 16.3.2018 auf der Tagung „Dyskalkulie – von der Wissenschaft in die Praxis“ der Öffentlichkeit im Großer Hörsaal der Physiologie in München vorgestellt.

 

Die Leitlinie steht kostenlos zum Download auf den Websites der AWMF (www.awmf.org), der DGKJP (www.dgkjp.de), des BVL (www.bvl-legasthenie.de) sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LMU München (www.kjp.med.uni-muenchen.de) zur Verfügung.

 

Hier finden Sie die Presseerklärung des BVL zum Download.
Pressebeitrag März 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.1 KB

Aktuelles:

Hier finden Sie die Termine 2020 unserer Selbsthilfegruppe Wunstorf.

Terminplakat 2020 Selbsthilfegruppe Wuns
Adobe Acrobat Dokument 183.6 KB

"I wonder" - ausgezeichnet mit dem Preis des Hochschulrates der Hochschule Mainz und "Bester Kurzfilm 2019" beim Independent StarFilmfest München

Emotionaler Kurzfilm über Legasthenie, veröffentlicht auf YouTube - siehe  Kurzinformation auf unserer Startseite